Nachrichten

27.09.2015 17:46 von Frank Oppenheimer

Kinder/Jugendlehrgang im Dojo

Nur das Notausgangsschild erhellt das dunkle Dojo. Im fahlen Schein des Mondes hört man das einsame Heulen des Werwolfs (Anke). So oder so ähnlich läuft ein typischer Karate Lehrgang des SWO ab, wie auch der am 26.-27.09.2015. Hier wurde mit Bo's und Besenstielen gekämpft, stolze 12 kg Äpfel verdrückt und zum Abschluss ein Turnier ausgefochten. Um es nicht zu vergessen erwähnen natürlich wir auch das Kegeln, welches insbesondere die Kinder sehr viel Spaß gemacht hat.

Weiterlesen …

19.09.2015 07:20 von Michael Gerdes-Röben

5. KVN-Tag 2015 in Dörverden

Am 19.09 haben wir am Verbandslehrgang des niedersächsischen Karateverbands in Dörverden teilgenommen. Der Tag war insgesamt gesehen gut organisiert. Dabei verdiente sich die Cafeteria ein besonderes Dankeschön. Sportlich gesehen bot der Tag so einiges . Dabei gab es für die Trainer und Prüfer die Möglichkeit ihre Lizenzen zu verlängern. Innerhalb der acht Stunden ermöglichten insgesamt 13 Trainer einen neuen Einblick in die Bereiche Kata, Bunkai, SWO @ KVNKumite, Iai Do, Goshin, Kyusho-Jitsu, Sound Karate, Bojutsu und weitere Angebote. Insgesamt gesehen war es ein spannender und lehrreicher Tag. Zudem hatten wir als Teilnehmer und Teilnehmerinnen auch innerhalb der Gruppe viel Spaß und einiges zu lachen. Das muss umbedingt wiederholt werden!

Weiterlesen …

12.09.2015 08:40 von Michael Gerdes-Röben

DKV Tag

Am Samstag, den 12.09, haben insgesamt acht Karateka aus unserem Dojo am Verbandslehrgang des DKV in Rastede teilgenommen. Uns bot sich hier die Möglichkeit für wenig Aufwand und Geld viele neue Erkenntnisse zu gewinnen und um bekannte Gesichter wiederzusehen. Zum Anfang gab es ein gemeinsames Training aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen, welches u.a. von den offiziellen Bundestrainern des deutschen Karate Verands geleitet wurde. Im weiteren wurde das Trainingsangebot in drei Themenbereiche, wie Gesundheits-, Breiten- und Spitzensport aufgeteilt. Im Gesundheitssport unterrichtete beispielsweise Dr. Jürgen Fritzsche (5.Dan Shotokan-Ryu), der Athletiktrainer der deutschen Karate-Nationalmannschaft. Hier gab es u.a. einiges zum Thema Haltungsarbeit zu lernen. Gemischt mit einigen bildhaften Geschichten ergab sich hieraus ein gelungenes und vor allem Nachhaltiges Training. Im Bereich Breitensport gab beispielsweise Jamal Measara (8.Dan Okinawan Shorin-Ryu) eine Einheit zum Thema Selbstverteidigung durch Gleichgewichtsbrechungen. Er hat zwar „nur“ eine Technik aus der Naihanshi bzw. Tekki-Nidan Kata gezeigt.Lehrgangsteilnehmer Allerdings hat er die Teilnehmer, mit gezielten schrittweisen Verbesserungen, ausgiebig üben lassen. Durch diesen Aufbau gelangten wir zu äußerst nachhaltigen Erkenntnissen, welche einfach in das weitere Training eingebunden werden können. Zudem haben wir an den Trainingseinheiten von Fritz Nöpel (9.Dan Goju-Ryu), Bernhard Milner (9.Dan Shotokan-Ryu), Roland Lowinger (8.Dan Shotokan-Ryu) und Bundestrainer Efthimios Karamitsos (7.Dan Shotokan-Ryu) teilgenommen und ebenfalls viele Beeindruckende Inhalte mitgenommen. Wir sind uns ingesamt einig, dass wir wieder an einem DKV-Tag teilnehmen werden, sofern dieser in erreichbarer Entfernung ausgetragen würde.

Weiterlesen …

03.09.2015 09:04 von Frank Oppenheimer

Karate-Sportabzeichen, Kyu-Prüfungen und Sommer-Party!

Am Samstag den 18.07.2015 fand gleich ganz am frühen Morgen das offizielle Karate-Sportabzeichen des DKV, unter der Leitung von Michael, statt. Alle einzelnen Disziplinen, wie Dauerlauf, Seilspringen, Knie-Liegestütze, Bauch- und Rückenmuskeltest, sowie der Japantest, konnten dank der tatkräftigen Unterstützung von Mitgliedern aus dem Dojo reibungslos abgenommen werden.

Aus dem Jugendtraining waren hier Aaron, Mona, Lisanne und Jonas eine ganz große Hilfe. Vom erwachsenen Mittelstufentraining hat Tanja einen ganz wichtigen Teil dazu beigetragen. Angemeldet und Teilgenommen haben insgesamt 18 Kinder- und Jugendliche im Alter von 6 bis 13 Jahren. Darunter 10 Kinder aus Oldenburg und 10 Kinder aus Metjendorf. Nach der Einführung im vergangen Jahr konnte in diesem Jahr neben der ersten Stufe „Kosho“ ebenfalls die zweite Stufe „Wakato“ abgenommen werden. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen haben dafür zuhause fleißig geübt, sodass auch alle im ersten Anlauf bestanden haben.  Das gesamte Dojo gratuliert allen Absolventen ganz herzlich zum erlangen ihrer neuen Samurai-Stufe. Zum Abschluss haben alle ein entsprechendes Abzeichen, eine Urkunde sowie einen Eintrag in ihren Karate-Pass bekommen.
Gleich im Anschluss, nach einer kurzen Pause ging der Marathon für Michael gleich weiter. Dieses mal als Prüfer für die folgenden Kyu-Prüfungen. Als Dokumentationshilfe hat sich Anke angeboten. Im Anbetracht der Teilnehmerzahl hat sie hier sehr dazu beigetragen, dass das Organisatorische nicht zu einem zeitlichen Hemmnis wurde. 

Da insgesamt 30 Prüflinge zur Prüfung gemeldet waren, stand auch so einiges Schriftliches auf dem Plan. Begonnen haben die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 16 Jahren. Nach ca. zweistündiger Prüfung konnten anschließend die Erwachsenen ihr Können demonstrieren. Nach weiteren drei Stunden war dann auch der Prüfungsmarathon zu Ende.

Wie auch bei den jüngeren Karateka zuvor, haben auch alle Erwachsenn ihre Prüfung bestanden. Zum Abschluss der Prüfungen ging noch ein besonderer Dank, nebst einer kleinen Aufmerksamkeit, an unseren langjährigen Festwart Matthias. Er hat seit vielen Jahren und dass immer unermüdlich dazu beigetragen, dass auch der Spaß außerhalb des Trainings sicher war. Danke, Matthias!
Im Anschluss folgte dann der entspannte Abschluss mit der Sommer-Party der Karate-Abteilung. Es hat richtig gut funktioniert, dass wie geplant jeder etwas mitgebracht hat. Somit war reichlich für alle da, sodass das leibliche Wohl nicht zu kurz kam. Neben der tollen Stimmung hat auch das exzellente Wetter dazu beigetragen, dass viele bis in den späten Abend noch zusammen saßen. Bis dahin konnten aber alle, danke Juliane, ihr Können in gruppenaktiven Spielen wie z.B. dem „Wikinger-Schach“ testen.
Ein unglaublich spannender und gelungener Tag!

 

Weiterlesen …

02.09.2015 09:00 von Frank Oppenheimer

Bouldern - Ganzkörpertraining der besonderen Art

am 2. September - am letzten Ferientag - haben sich 10 Jugendliche zusammen mit Anke aufgemacht, das Klettern an einer Kletterwand mal auszuprobieren.Lukas beim Bewältigen einer besonders schwierigen Bahn
Ausgerüstet mit Kletterschuhen und einer kurzen Einweisung ging es dann auch schon an die Wand. Es gab unterschiedliche Schwierigkeitsgrade von weiß (ganz leicht) über gelb (leicht) bis rot (sehr schwer). Nach ersten Klettererfolgen an den weißen Bahnen, probierten auch einige gleich schon gelbe und auch grüne Bahnen aus.Alle sind geschafft
Besonders kniffelig war die "Partnerbahn", bei der zwei Personen sich die ganze Zeit beim Klettern die Hand reichen mussten und so nur mit einer Hand klettern konnten.
Nach fast zwei Stunden intensiven Kletterns waren irgendwann die Arme schlapp aber alle waren sich einig:
das machen wir bestimmt nochmal!

Weiterlesen …

18.07.2015 16:16 von Frank Oppenheimer

21 kleine Samurai

Am 18.7.2015 sind im Karate-Dojo des SWO insgesamt 21 Kinder angetreten, um das Karatesportabzeichen (Kosho und Wakato) zu erreichen. Durch tolle Trainingsleistungen und starke Leistungen haben es Alle geschafft. Herzlichen Glückwunsch! Vielen Dank auch an alle Helfer und Helferinnen.

Weiterlesen …

11.07.2015 15:38 von Michael Klahr

1. Niveau Kyusho Jitsu am 11.07.2015 in Oldenburg

Am Samstag, den 11.07.2015, wurde sich in der Holzhalle, in der Augusstraße 78, des Schwarz-Weiss-Oldenburg ordentlich geplagt. 21 Teilnehmer, darunter 7 Jujutsuka und 4 Karateka aus dem heimischen Verein übten sich in der Kunst, mit gezielter Einwirkung auf die Vitalpunkte des Körpers ihre Kampftechniken zu verfeinern.

Leider war wegen einer großen Judo-Veranstaltung das Karate-Dojo nicht verfügbar, was aber der Motivation der Teilnehmer keinen Abbruch tat. Sebastian Lämmle, 6. DAN Kyusho-Jistu von Kyusho-Jitsu-Germany war extra aus dem fernen Schönau in Baden-Württemberg angereist, um diesen Kursus möglich zu machen, nachdem er bereits im April hier in Oldenburg einen Einführungslehrgang für Kyusho-Jitsu abgehalten hatte. Er führte souverän durch das Programm des 1. Niveaus. Unterstützt haben hier ebenfalls Bettina Lämmle (7.Dan Kyusho-Jitsu) sowie aus dem heimischen Karate-Dojo Roland Ahlers und Michael Klahr. Inhalt waren eine Einführung in das Theoriegebäude der traditionellen chinesischen Medizin, die ersten 25 Akupunkturpunkte mit Lokalisation und Anwendungsmöglichkeiten im Kampf sowie Wiederherstellungstechniken für den malträtierten Partner.Teilnehmer

Die Jujutsu-Abteilung hatte diesmal für Kaffee und Kuchen gesorgt womit gröbere Ausfälle verhindert werden konnten. Vielen Dank dafür!

Am Abend waren alle Teilnehmer von diesem intensiven Kurs reichlich erschöpft, jedoch sofort bereit, einen Folgetermin für das 2. Niveau am 05.03.2016 in Oldenburg zu fixieren. Die Zeit dazwischen ist notwendig, um das Erlernte zu vertiefen und im Training in die Techniken des jeweiligen Kampfstiles zu integrieren.

Fortsetzung folgt. Wir sind gespannt!

Weiterlesen …

05.07.2015 14:11 von Michael Gerdes-Röben

Nicky Schulz mit ganz großer Ausdauer

Unser Trainer der Anfängergruppe hat nach langer Vorbereitung am "B2Run" in Bremen teilgenommen. Bei insgesamt 5000 Starter erreichte Nicky, bei 6,5 Kilometer, eine recht passable Zeit.

Das gesamte Karate-Dojo freut sich über seine Leistung und wünscht ihm auch weiterhin soviel  Erfolg in seiner Trainingsgruppe  an jedem Mittwoch.

Weiterlesen …

Zurück